Gruppe 2016

30. Hoherodskopflauf
Samstag, 15. Oktober 2016

Blauer Himmel und eine Temperatur von 8 Grad empfing die 36 Läuferinnen und Läufer am Parkplatz am Hoherodskopf bei der 30. Auflage des Hoherodskopflaufs des Lauftreff Altenburg am Samstag. Nach einer kurzen Begrüßung ging es los auf die 32 Kilometer lange Strecke bis zum Altenburger Sportheim oder einer Teilstrecke davon. Dank der trockenen Witterung in den Tagen vorher waren die Wege gut zu laufen. Bei optimalen Temperaturen für die Aktiven war von dem kalten Wind nur auf den freien Geländeabschnitten etwas zu spüren. Da störten auch die zunehmende Bewölkung und der kurzzeitige Nieselregen nicht.

Schon bald nach dem Start hatte jeder das für ihn passende Lauftempo gefunden. Dabei haben sich schnell kleinere und größere Laufgruppen gebildet. Schließlich war es kein Wettkampf, sondern sollte für alle ein “Genusslauf” sein. An den fünf Verpflegungsstationen konnten die Läufer einen Augenblick verschnaufen, sich mit Wasser, Bananen und Müsliriegel stärken und so die Energiespeicher wieder auffüllen. Am beliebtesten war jedoch der warme Tee, den die erfahrenen Betreuer anboten.

In diesem Jahr nutzten wieder einige Teilnehmer den Hoherodskopflauf als letzten langen Vorbereitungslauf für den Frankfurt Marathon Ende Oktober. Andere kamen auf der bestens ausgeschilderten Strecke mit ausreichend Verpflegungspunkten deutlich weiter, wie sie im Vorfeld vermutet haben. Für manche wurde es so die längste Laufstrecke, die sie bisher bewältigt haben.

Im Anschluss an den Lauf wurde im Sportheim des SV Altenburg bei Kaffee und Kuchen und dem einen oder anderen Kaltgetränk das gemeinsame Lauferlebnis Revue passieren lassen. Die Läuferinnen und Läufer sowie die Organisatoren vom Lauftreff Altenburg freuen sich schon auf die 31. Auflage im Oktober nächsten Jahres.

.