31. Hoherodskopflauf
Samstag, 21. Oktober 2017

Gruppe 2017a

Knapp 10 Grad und leichter Nebel herrschten am Samstag am Parkplatz am Hoherodskopf, als die 30 Läuferinnen und Läufer dort zur 31. Auflage des Hoherodskopflaufs des Lauftreff Altenburg eintrafen. Darunter waren viele Teilnehmer, die in diesem Jahr erstmals an diesem Landschaftslauf teilgenommen haben.

Nach einer kurzen Begrüßung und allgemeinen Informationen zum Streckenverlauf und zu organisatorischen Fragen durch Lauftreffleiter Reiner Kreuter ging es um zehn Uhr los auf die 32 Kilometer lange Strecke bis zum Altenburger Sportheim oder einer Teilstrecke davon. Der Streckenverlauf war bereits in der Woche vorher durch Otto Schäfer bestens markiert worden. So konnte zwar jeder sein eigenes Tempo laufen, meistens haben sich aber kleinere Gruppen gebildet. Schließlich war es kein Wettkampf, wo nur die Zeit zählt, sondern ein Erlebnislauf. Das gemeinsame Erlebnis stand also im Vordergrund.

An den von Mitgliedern des Lauftreffs Altenburg besetzten fünf Verpflegungsstationen konnten die Läufer einen Augenblick verschnaufen, sich mit Wasser, warmen Tee, Bananen und Müsliriegel stärken und so die Energiespeicher wieder auffüllen.

In den ersten zwei Stunden blieb es trocken und zeitweise blickte sogar der blaue Himmel durch. Dann leuchtete der farbenprächtige Herbstwald entlang der Strecke besonders intensiv. Aber auch die immer wieder schönen Weitblicke über die Vogelsberger Landschaft wurden von vielen wahrgenommen. Kurz nach zwölf Uhr setzte zunächst leichter Nieselregen ein, der dann aber immer stärker wurde. Die letzten Teilnehmer, die die gesamte Strecke durchgelaufen sind, kamen  durchnässt aber glücklich beim Sportheim des SV Altenburg an. Dort waren die warmen Duschen sehr willkommen.

Im Anschluss an den Lauf wurde im Sportheim des SV Altenburg bei Kaffee und Kuchen und dem einen oder anderen Kaltgetränk das gemeinsame Lauferlebnis Revue passieren lassen. Die Läuferinnen und Läufer sowie die Organisatoren vom Lauftreff Altenburg freuen sich schon auf die 32. Auflage im Oktober nächsten Jahres.

 

Sitemap | Impressum | Kontakt | Links |